Dimensionen                        Teil 1


Kryon durch Lee Carroll in Perth, Australien am 24.11. 2018
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com


Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle


Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst .


Für die Zuhörer: Wir befinden uns in Perth, Australien, einem wunderschönen Gebiet mit glitzerndem, klarem Meer, wo man über Gaia hinwegschauen und im Wunder dieser spektakulären Aussichten verweilen kann.


Ihr Lieben, es gibt so viele Menschen, welche dieselben Fragen stellen. Wir sind in einer Zeit sich verändernder Energie. Und während sich die Energie ändert, wird die Realität in Frage gestellt. Menschen, die ihr ganzes Leben auf eine bestimmte Art gelebt haben, beginnen auf sich selbst zu schauen und zu fragen: „Was ist das für ein anderes Gefühl in mir?“ Wir haben so oft über den Shift gesprochen, über das kommende neue Bewusstsein und darüber, wer auf diesem Planeten den Unterschied bewirken wird. Und dieses ‚wer es ist‘ sind diejenigen, die jetzt gerade diesen Worten zuhören. Ein Wandel wird kommen, der nicht erwartet wurde. Er ist nicht beängstigend, einfach nur unerwartet. Wir haben noch nie auf diese Weise darüber gesprochen und so sage ich euch einfach: Es geht dabei nur um eines, und zwar um einen dimensionalen Shift. Und damit ihr überhaupt etwas davon versteht, muss ich am Anfang beginnen. Ich werde über Dimensionen sprechen. Ihr werdet vielleicht sagen: „Nun, das ist nicht sehr spirituell.“ Tatsächlich? Wir werden sehen.


Dimensionen 1 - 4
Wenn ihr eine eindimensionale Person wärt, würdet ihr auf einem Blatt Papier sein und euch in nur eine Richtung bewegen. Und das wäre eure einzige Perspektive, punkt. Ihr könntet nichts anderes tun. Wenn ihr über zwei Dimensionen verfügt, könnt ihr auf diesem Blatt Papier plötzlich noch in andere Richtungen gehen. Das wäre dann eure nächste Perspektive. Doch wenn euch jemand über ein Konzept von ‚auf und ab‘ erzählte, würdet ihr ihn auslachen, denn dies ist nicht im Bereich eures Bewusstseins…es ist nichts, was irgendjemand tun würde. Wenn ihr in drei Dimensionen seid, seid ihr anstatt auf einem Stück Papier plötzlich auf einer Kugel und ihr bewegt euch auf und ab und rückwärts und vorwärts. Nun seid ihr viel freier. Und wenn ihr auf die Ein- oder Zwei-Dimensionalität zurückschaut, sagt ihr: „Das war aber einfältig und dumm. Da konnte man nur auf einem Blatt Papier in eine Richtung gehen. Aber jetzt weiss ich es besser, jetzt bin ich in 3D.“

Wenn ihr nun die vierte Dimension dazu nehmt, wird es ein bisschen esoterischer, ein bisschen geistreicher: Es geht um die Zeit. Die vierte Dimension lässt euch Dinge messen und die Zeitdauer kennen, die es braucht, um etwas zu tun. Ihr verfügt dann über ein Zeit-Konzept.


Und hier seid ihr im Moment. Hier befindet ihr euch schon eine Weile und – ich werde es offen sagen: Hier steckt ihr fest. Nun werdet ihr sagen: „Moment mal, wir wurden in die vierte Dimension hineingeboren und das ist für die Menschheit der Normalzustand. Wir befinden
uns in vier Dimensionen.“
Es gibt Leute, die sagen: „Nun, was ist in den höheren Dimensionen?“ Seht, ihr könnt mit eurem Verstand nicht dorthin gelangen, ihr könnt intellektuell nicht dorthin gehen. Ihr denkt zwar, dass ihr das könnt, doch so wenig wie derjenige auf dem Blatt Papier in die Kugel gelangte, so wenig könnt ihr in die Dimensionen 5,6,7 oder 8 gehen. Denn ihr wisst nicht einmal, was sie sind. Ihr habt keine Ahnung.


Das multidimensionale Atom
In der wievielten Dimension befindet sich Gott, Spirit, die Schöpferquelle oder wie immer ihr das nennt, woher ihr gekommen seid? Gott ist in allen Dimensionen. Ok? Folgt meiner Logik, denn ich habe euch etwas zu sagen. Wissenschaftler wissen nun seit mehr als zwei Jahrzehnten, dass gewisse Dinge um euch herum multidimensional sind, also weit über vier Dimensionen hinausgehen. Und sie kratzen sich am Kopf, denn sie verstehen das nicht. Doch als sie die atomaren Strukturen untersuchten, begannen sie zu entdecken, dass es in jedem einzelnen Atom viele Dimensionen gibt, sowohl in den Atomen des Stuhls, auf dem ihr sitzt wie auch in den Atomen des Körpers, in dem ihr euch befindet. Jede Atomstruktur ist also multidimensional.

Die Wissenschaftler konnten elf oder zwölf Dimensionen identifizieren und das zeigte ihnen, dass es wahrscheinlich eine unendliche Anzahl von dimensionalen Möglichkeiten in jedem einzelnen Atom auf dem Planeten gibt. Woraus besteht ihr also? Die Antwort lautet: aus multidimensionalen Atomen. Wo ist Gott? Gott ist in allen von ihnen in jeder einzelnen Dimension. Und wo befindet ihr euch? In Dimension Nummer 4! Wie kann das sein? Was ist es denn, das die dimensionale Wahrnehmung begrenzt? Und was bedeutet es, in einer höheren Dimension zu sein?


Linearität
Es ist so interessant, ihr müsst das Konzept der Linearität respektieren. Menschen sind linear, multidimensionale Dinge sind es nicht. Die einzige Art, wie ich euch dies aufzeigen kann, ist, euch eine ganz einfache Anschauung zu geben. Wie lange ist ein Stück Schnur? Ihr würdet sagen: „Nun, lass mich mein Meterband holen, dann kann ich es messen und es dir sagen.“ Wie lange lebt jemand? Dazu habt ihr Uhren und könnt es so messen. Das Konzept der Linearität ist, dass jedes einzelne Ding, inklusive dem Leben, einen Anfang und ein Ende haben muss. Das ist Linearität, und wenn ihr da sitzt und sagt: „Nun, ist das nicht die Realität?“ würde ich euch antworten: Nein, ist es nicht – es ist einfach eure Realität in vier Dimensionen, wo alles einen Anfang und ein Ende haben muss.


Ihr beginnt also Fragen zu stellen, über euch selbst und über eure Seele. Ist es nicht interessant, dass dieser Planet eine Vereinbarung von einem Gott hat, und dass alle Menschen eine Seele haben - was auch immer dies bedeutet - und diese auch nach dem Tod weiterlebt. Es gibt also die Anerkennung, dass die Seele ein Teil der vier Dimensionen ist und anscheinend immer weiter und weiter existiert. Und trotzdem stellt niemand die Frage, was denn davor ist, also bevor ihr hierher kommt. Wie lange ist eure Seele? Wie alt ist eure Seele? Auf lineare Art muss es einen Anfang und ein Ende geben.


Wie steht es mit diesem Stück Schnur? Angenommen wir nehmen diese Schnur und binden die Enden zusammen. Jetzt ist es eine Schlaufe. Wie lange ist jetzt die Schnur? Die Antwort lautet: Ihr könnt sie so nicht messen, denn sie verläuft in einem Kreis. Bedeutet das also, dass sie nicht messbar ist? Nein. Wie lange ist also der Kreis? Und die Antwort lautet:
unendlich lang, für immer.

Wenn ihr das nun auf andere Dinge im Leben übertragt, inklusive eurer Seele, dann bringt das euren Verstand ein bisschen durcheinander und ihr fragt: „Wie funktioniert das nun wirklich?“ Die Antwort ist: Es funktioniert gut. Eure Seele ist ewig. Und das, was in eurem Körper ist, ist Teil dieser multidimensionalen atomaren Struktur, wie es das immer war und immer sein wird. Dennoch ist es für euch nicht so, wie ihr das seht, denn es ist einfach ein bisschen zu seltsam.
Ist eure Seele innerhalb eures Körpers oder ausserhalb? Und wie gross ist sie? Das sind alles lineare Fragen, die nicht auf eine lineare Art beantwortet werden können. Hier ist ein anderes Beispiel, das euch vielleicht gefällt oder auch nicht. Nehmen wir an, ihr besitzt ein Armband, das man abnehmen kann. Eine Schere könnte es entfernen. Stellen wir uns nun vor, dass eine Ameise auf dem Armband herumläuft, auf der Aussenseite und danach auf der Innenseite. Und wenn ihr fragt: „Wo bist du, Ameise?“ wird sie sagen: „Auf der Aussenseite oder auf der Innenseite.“ Es ist klar, dass die Ameise nicht gleichzeitig auf der Aussen- und Innenseite laufen kann, nicht wahr? Nehmt nun das Band, schneidet es mit der Schere auseinander, dreht die eine Hälfte um und klebt es wieder zusammen. Die Ameise ist nun auf einem Möbiusband und läuft gleichzeitig auf der Aussen- wie auf der Innenseite. Ihr Lieben, dies ist nur ein Symbolbeispiel, um zu zeigen, dass Multidimensionalität für euch sehr schwer zu verstehen ist. „Kryon, warum erzählst du das?“ Ich zeige euch den nächsten Schritt.


Der Meister der Liebe
Was begrenzt die vierte Dimension, in der ihr euch befindet? Habt ihr euch das jemals gefragt? Wenn ihr mit voller Dimensionalität in eurer atomaren Struktur herumläuft, was ist es dann, das euch in der vierten Dimension festhält? Lasst mich euch zu etwas Wunderschönem führen. In dieser Gesellschaft wird einer der wichtigsten Propheten der ‚Meister der Liebe‘ genannt. Er war vor 2000 Jahren auf diesem Planeten – und er war anders. Dieser Mensch war multidimensional. Wo immer er hinging, traf er Leute, die krank waren. Und wenn er sie berührte, waren sie wieder gesund. Es wird erzählt, dass das Gras wuchs, während er darüber ging, und die Tiere folgten ihm. Es gibt viele Berichte, dass er die Kontrolle über die Physik hatte und Dinge aus dem Nichts heraus erschaffen oder sie verändern konnte. Trotz all dieser Schönheit hatte aber der vierdimensionale Mensch nur eine Reaktion: Angst. Ein magischer Dämon – und ihr wisst, was schlussendlich geschah. Ihr seid vielleicht eher an den Heilungsgeschichten interessiert, denn wir haben noch nicht viel darüber diskutiert. Doch ihr solltet heute dies hören.


Ein Virus
Gibt es auf dem Planeten noch andere lebendige Dinge, die eine bestimmte Dimensionalität haben? Ja. Hat ein Virus, das schliesslich lebendig ist, eine dimensionale Wahrnehmung? Und die Antwort lautet ‚Ja‘. Es ist eine 3D Existenz, die nicht einmal die Zeit kennt. In dieser Hinsicht ist ein Virus dumm. Es infiziert einen Wirt und lebt auf diesem, ohne zu verstehen, dass es sich mit der Zeit selbst tötet. Denn vor uns steht ein multidimensionaler Mensch, der einer erkrankten Person eine höher dimensionale Wahrnehmung eingibt. Eine Krankheit kann aber in einer höheren Dimension nicht existieren und wird sich deshalb auflösen. Es gibt so viele Menschen, welche für einen Moment aus ihrem vier-dimensionalen Muster herausgerutscht sind - entweder durch Euphorie oder durch Angst sind sie über die vier Dimensionen hinausgegangen.

Für ein paar Augenblicke war ihr ganzer Körper mit der zeitlosen Multidimension im Einklang und ihre Krankheit wurde zertrümmert, denn an diesem hoch dimensionalen Ort konnte sie nicht mehr existieren. Ihr Lieben, es wird eine Zeit kommen, wo sich die Menschheit über vier Dimensionen hinaushebt und dann wird es keine Krankheiten geben, denn das sind dreidimensionale Existenzen.


Bewusstsein verändert die Dimensionalität
Was war es, was die vierte Dimension begrenzte? Und die Antwort lautet: Bewusstsein! Bewusstsein ist der Motivator, der Anführer, der Veränderer der Dimensionalität in den Menschen. Ich habe euch wiederholt gesagt, dass wenn ihr beginnt, zu einem mitfühlenden Menschen zu werden und die Tiefgründigkeit der Liebe Gottes versteht, dass sich dann eure dimensionale Schwingung zu bewegen beginnt. Es bewegt euch, ihr Lieben, über die vierte Dimension hinaus dorthin, wo ihr nicht mehr zählen könnt. Ihr löst euch von dieser Klammer, und ihr fühlt das und wisst: „Ich habe mich verändert und weiss nicht, warum.“ Und wir haben euch gesagt, was die Folgen davon sein würden: Der Alterungsprozess verlangsamt sich. Ist es nicht interessant, dass die dimensionale Wahrnehmung euch aus der Zeit-Linie herauslöst?
Welcher Wissenschaftler hat euch gesagt, dass eure vierte Dimension, die Zeit, variabel ist? Es war Einstein. Was würde geschehen, wen ihr euch in eine Dimension hineinbewegt, wo es keine Zeit gibt oder die Zeit anders wäre? Euer Körper würde nicht mehr altern. Ihr alle kennt einen Mann aus den heiligen Schriften – Abraham. Dieser Mann sprach mit Gott und auch mit vielen Engeln. Er bekam Instruktionen und wurde 900 Jahre alt. Einige werden sagen: „Nun, dies muss ein Tippfehler in der Bibel sein.“ Nein, ist es nicht. Er lebte 900 Jahre, denn dieser Mann musste multidimensional sein, um das zu tun, was er tun musste und das zu sein, was er war. Ihr Lieben, zu jener Zeit, ganz am Anfang war all dies noch anders.


Der neuen Mensch
Ich möchte also, dass ihr versteht: Das, was die dimensionale Schwingung in euch verändert, ist euer Bewusstsein. Der Meister der Liebe – er war multidimensional, mit einem sehr hohen Bewusstsein, und er kontrollierte sogar die Physik. Das ist, was Mitgefühl bewirken kann! Das ist, was geschieht, wenn ihr unermessliches Mitgefühl habt! Das ist, wenn ein individueller Mensch so mitfühlend ist, dass er jederzeit alle Menschen um sich herum spüren kann, und zwar in einer guten und positiven Weise und nicht auf eine Art, die sie entmachtet und unfähig erscheinen lässt. Dieser mitfühlende Mensch kann gute Dinge denken und sie anderen senden. Das ist der Meister der Liebe. Das ist der multidimensionale Mensch.

Ich werde euch etwas sagen, was ich noch nie gesagt habe: Gerade jetzt gibt es an speziellen Orten auf dem Planeten Leute mit hohem Bewusstsein, welche mit ihren Händen aus dem Nichts heraus Dinge erschaffen können. Gerade jetzt gibt es Leute auf diesem Planeten, welche über dem Boden schweben können. Ihr nennt das Levitation und lacht darüber – sie aber tun es. Warum ist das möglich? Was tun sie, wie kann das sein? Ich sage euch: Es ist die Wahrnehmung eures Bewusstseins. Es ist die Veränderung der menschlichen Natur zu einem wunderschönen Paradigma, das ihr noch kaum begonnen habt, zu berühren. Es ist das Paradigma der unendlichen Liebe und des unendlichen Mitgefühls. Es wird euren Alterungsprozess verlangsamen und zu einem Menschen machen, der am Morgen mitfühlend aufwacht und sich um die Zeit keine Sorgen macht. Er versteht, dass etwas Grösseres da ist, als ihr je gedacht habt, nämlich eure Seele. Ihr kommt eurer Seele umso näher, je höher ihr in eurer Wahrnehmung der Dimension gelangt. Und je höher ihr gelangt und je näher ihr eurer Seele seid, desto länger lebt ihr, desto weniger werdet ihr krank, desto mehr Leute werden euch ansehen und sagen: „Ich weiss nicht, was du hast, aber ich möchte es auch.“ Sie werden Balance, Liebe und Fürsorge in euch sehen. Das ist der neue Mensch.


Ihr seid grossartig
Seid euch bewusst, dass ihr euch in andere Dimensionen hineinbewegt. Und ich möchte sie nicht als 5. oder 6. Dimension bezeichnen, denn die Dimensionalität wird jenseits der 4. Dimension nichtlinear. Ihr werdet dann aufhören zu fragen, wie lange eine Schnur ist oder wie gross etwas ist. Wie gross ist Gott? Wenn ihr ein Teil von Gott seid, wie gross seid ihr dann? Wollt ihr wissen, wie gross eure Seele ist? Sie ist so gross wie Gott ist. Wusstet ihr, dass es andere Wesen in anderen Universen gibt, die euch kennen? Es würde eurem Verstand die Sprache verschlagen, wenn ihr wüsstet, wie gross ihr seid – nicht wie gross euer Körper ist, ihr Lieben, sondern wie gross dieses Bewusstsein ist, das ewig und in jedem von euch ist. I h r  s e i d  g r o s s a r t i g !
Ich komme nun seit 30 Jahren auf diesen Planeten. Und jedes Mal, wenn ich komme, lautet meine Botschaft: Glaubt niemandem, der euch sagt, dass ihr weniger als grossartig seid. Glaubt niemandem, der euch sagt, dass ihr schmutzig geboren seid. Denn das ist nicht, wie Gott euch sieht – das ist, wie die Menschen euch sehen. Wisst diese Dinge. Ich werde diese Diskussion heute Abend fortsetzen…


And so it is.

Kryon

© 2019 Momanda GmbH, Legal notice

  • b-facebook