Suche
  • Lee Carroll

Tag 1 - Corona 1

Lee Carroll - KRYON

Island, 13. März 2020


Deutsch von Dr. Bryan Cooper


Seid gegrüßt, meine Lieben. Ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Für diejenigen, die gerade erst eingeschaltet haben - und das sind viele -, wir sitzen vor einer Gruppe, die im Begriff ist, eine Reise zu unternehmen. Sie wollen sich einen magischen Ort ansehen, der wie kein anderer auf diesem Planeten ist. Sie werden erleben, wie es auf der ganzen Insel eine völlig andere Art von Energie gibt, über die wir noch viel mehr sprechen werden. Das ist Island.

Zeitgleich mit diesem Ereignis scheint sich der Planet selbst stillzulegen. Ich werde heute auf das Virus eingehen. Ich werde euch Dinge an die Hand geben, über die ihr nachdenken könnt. Ich möchte euch etwas über die Geschichte erzählen. Ich möchte euch ein paar Dinge erzählen, die ihr vielleicht nicht erwartet habt.

Aber für das Island-Erlebnis und für die Menschen, die jetzt auf den Stühlen sitzen, will ich etwas sagen. Es gibt auch andere Länder, die besondere Energien haben, die aus dem Erdboden strömen, aus Gaia selbst stammen. Aber dieses Land ist anders. Die Menschen, die hier leben, werden euch sagen, dass das Land nicht nur Energien hat; es hat Persönlichkeiten. Wenn ihr auf die Große Insel in Hawaii geht, sprecht ihr von Pele. Ihr sprecht über das, was eine Energie mit einer Persönlichkeit ist. Einige werden sagen: "Nun ja, das ist bloß Mythologie." Andere werden sagen: "Es ist mehr als das." Diejenigen, die dort gewesen sind, die dort geboren sind, werden sagen: "Es ist viel mehr als das."

Hier in Island ist es genauso, nur, dass die Energie immer und immer wieder verstärkt wird, denn die verschiedenen Gebiete können benannt werden, wenn ihr so wollt. Sie werden zu euch in verschiedenen Sprachen sprechen, wenn ihr so wollt. Manchmal erzählen sie Geschichten darüber, wie sie miteinander sprechen. Die Gletscher, die Berge, die Fjorde, das Land, auf dem ihr wandert, sprechen vielleicht als Persönlichkeiten zu euch, nicht nur als Energie. Das ist etwas anderes.

Island ist eine Insel. Sie ist deshalb in keiner Weise mit irgendeinem anderen Teil des Planeten verbunden, der die Eigenständigkeit der Persönlichkeiten, denen ihr begegnen werdet, beeinflussen könnte. Diejenigen unter euch, die sensibel sind, werden es wissen. Diejenigen unter euch, die es nicht sind, werden es ahnen, denn ihr werdet einen beruhigenden Unterschied spüren. Selbst das, was majestätisch und heiß und dampfend ist, wird eine schöne Botschaft darüber geben, warum es da ist, und einen Gruß an jeden Menschen aussprechen, der es betrachtet.

Jetzt möchte ich über die heutige Zeit sprechen. Viele sind überrascht, wie dieser Planet jetzt etwas durchmacht, mit dem man nicht gerechnet hat. Wenn ihr meine Arbeit verfolgt habt, werdet ihr euch daran erinnern, dass 2012 das Ende des einen Zyklus und der Anfang eines nächsten Zyklus war. Dies sind keine Informationen von Kryon. Das stammt von der Mehrheit der indigenen Völker des Planeten. Es gab unter den vielen Indigenen einen gemeinsamen Konsens über die Kosmologie, dass nämlich die Präzession der Tagundnachtgleichen - also das Jahr 2012 - der Beginn eines neuen Zyklus für die Erde sein würde. Und deshalb bin ich überhaupt hier, um die Botschaften zu überbringen, die euch durch die Veränderungen führen.

Was haben wir euch über die Veränderungen gesagt? Wir haben "dramatisch" gesagt. Wir haben gesagt: "Achtet auf die Wild Cards." Habt ihr welche gesehen? Wir haben gesagt, dass die Dinge nicht so bleiben werden wie sie sind. Das tun sie auch nicht. Das haben sie auch nicht. Sie sind es auch nicht. Wir werden gleich noch einmal darüber sprechen, was sich gerade jetzt auf dem Planeten abspielt, das so viele in Angst und Schrecken versetzt. Aber zuerst gibt es die Menschen, die sagen: "Moment mal, Kryon, du hast über den Einfluss eines Bewusstseins gesprochen, das sich zu entwickeln beginnt, ein erwachendes Bewusstsein, das den Planeten zu einem besseren Ort macht. Wie passt das alles zu den heutigen Ereignissen? Die Erde scheint im Moment kaum ein besserer Ort zu sein."

Wir haben euch schon früher gesagt, ihr Lieben, dass es in dieser Zeit der Veränderung und des Wandels eine Energie der Offenbarung geben wird, die ihr noch nie zuvor gesehen habt. Ihr werdet Dinge sehen, die schon immer dagewesen sind. Aber jetzt werdet ihr sie zum ersten Mal in ihrer ganzen Hässlichkeit und ihrer ganzen Dunkelheit sehen. Das meiste, was ihr sehen werdet, ist niedriges Bewusstsein, sind Dinge, die immer da waren, die jetzt aber entfernt oder dem Licht ausgesetzt werden müssen. Einige von euch sind sich der heutigen Gesellschaft sehr bewusst geworden und beginnen nun, die Dinge zu sehen, von denen sie nie dachten, dass sie auf diese Weise dem Licht ausgesetzt werden würden. Es gibt Dinge wie die MeToo-Bewegung, wo viele Frauen aufwachen und sagen: "Wir wussten, dass die Dunkelheit da war, aber es ist mir passiert." Und andere sagen dann: "Und mir." Und wieder andere sagen: "Und mir." Zum ersten Mal merkt man, dass man keine Angst vor dem haben muss, was einem passieren könnte, weil so viele das Gleiche sehen.

Was heute geschieht, beruht ganz und gar auf den Handlungen von Männern. Menschen haben das erschaffen, was sich gerade abspielt. Gaia ist dafür nicht verantwortlich. Was ihr seht, ist eine Offenbarung. Nun, geduldet euch bitte einen Moment, während ich euch etwas Geschichte erzähle. Sie wird euch vielleicht nicht relevant erscheinen, doch ich werde sie euch trotzdem geben. Wenn ich fertig bin, werden einige die Augen verdrehen, den Kopf schütteln und sagen: "Ich glaube nicht, Kryon." Und ich werde ihnen sagen: "Wartet noch ein wenig."

Ich habe euch schon frühzeitig gesagt, dass es auf diesem Planeten Offenbarungen geben wird. Die Menschheit wird den Planeten mit einem höheren Bewusstsein bereinigen. Erfindungen und Ideen werden auftauchen, die ein besseres Leben für die gesamte Menschheit ermöglichen werden. Ich habe euch vor langer Zeit gesagt, dass Geothermie die beste Art und Weise ist, auf diesem Planeten Elektrizität zu erzeugen. Die gesamte Elektrizität in diesem Land - wo ihr steht, wo ihr sitzt, auf dieser Tour, in diesen Tagen - wird geothermisch erzeugt. Einige haben gesagt: "Nun, das ist einfach, denn Island ist ein vulkanisches Land, also ist es nur natürlich, dass sie die Geothermie nutzen." Und ich sagte euch: "Ja, aber Geothermie steht auf dem ganzen Planeten zur Verfügung; ihr müsst nur tief genug graben. Dann bekommt ihr die Wärme und erzeugt euren Dampf." Doch der Planet entschied sich stattdessen für die teuerste und gefährlichste Dampfmaschine der Welt, die "Atomkraft" genannt wird.

Wenn sich ein Kind zum ersten Mal die Hand verbrennt, lernt es etwas und verbrennt sich nie wieder. Es gibt Engramme, die sich in die sogenannten Synapsen einbrennen, die verhindern, dass das Kind jemals wieder etwas Heißes berührt. Man sollte meinen, dass dies auch auf das zutrifft, was man den Instinkt der Menschheit nennt, der von Zivilisation zu Zivilisation weiterlebt. Dann würde die Menschheit begreifen, dass sie, wenn sie sich einmal die Hand verbrannt hat, es nicht mehr tun sollte. Doch das ist nicht geschehen. Krieg war schon immer etwas Dysfunktionales. Krieg hat nie etwas gelöst. Und doch hat der Krieg euch immer und immer und immer und immer wieder beschäftigt. Nun, wir haben euch gesagt, dass mit 2012 ein Erwachen der normalen Menschen und der normalen Führung beginnt. Sie beginnen zu verstehen, dass Krieg eine Dysfunktion ist und dass ein weiterentwickeltes Bewusstsein nicht zulassen wird, dass Kriege wieder geschehen.

Ich möchte über eine Handverbrennung – dies ist eine Metapher - sprechen, die 1986 stattfand. Sie hieß "Tschernobyl". Ich gebe euch, meine Lieben, nur kurz diese Geschichte, weil sie sich gerade jetzt, in dieser Stunde, wo ihr hier sitzt, auf eine andere Art und Weise wiederholt.

Als das Atomkraftwerk in Tschernobyl explodierte, war das ein Schock, denn Atomkraftwerke sollen nicht explodieren. Tatsächlich wurde später festgestellt, dass es einen Konstruktionsfehler gab, und dass dieser Fehler in anderen Reaktoren des gleichen Typs in diesem Land auch vorhanden war. Keiner der anderen Reaktoren explodierte, aber der Fehler war da, bereit für eine Wiederholung von Tschernobyl. Tschernobyl war nicht mit einer Hülle bedeckt, denn die Führung und die Regierung herrschten durch Unterdrückung. Sie ließen die Anlagen möglichst billig ausführen. Die Herrschenden hatten sogar vor sich selbst. Sie lebten immer in Verleugnung und waren voller Angst. Als der Reaktor explodierte, leugneten sogar die Anwesenden, dass die Explosion stattgefunden hat.

Diese Haltung hat sich ein halbes Jahrhundert lang in dieser Art von Regierung fest verankert. "Man sagt nicht, was man sieht. Man sagt, was einem gesagt wird." Und so war das, was als Nächstes geschah, ein Schock für alle. Leugnen, leugnen. Es brauchte fast zweihunderttausend Menschen, um den Schlamassel aufzuräumen, und es ist noch nicht aufgeräumt. Es wird mehr als viertausend Jahren dauern, bis es aufgeräumt sein wird. Tschernobyl war die gefährlichste Dampfmaschine der Welt. Es mussten Menschen sterben, bevor die Regierung das Offensichtliche anerkannte und die Kernreaktoren, die den Fehler hatten, nachbessern ließ. Doch sie sind immer noch nicht abgedeckt.

Das sind die Dinge, über die wir sprechen wollen, von denen wir euch gesagt haben, dass sie sich ändern. Wir haben euch gesagt, dass sich jetzt die Eleganz der Magnetik in einer Weise zeigen wird, wie sie sich schon vor tausend Jahren hätte zeigen sollen. Man kann sehr starke Magnete so konfigurieren, dass sie gegeneinanderdrücken und ziehen, um Räder in Bewegung zu setzen, um Nockenwellen auf und ab zu bewegen. Sie erzeugen ewig Elektrizität, ohne irgendeine Ressource - nicht einmal die Wärme der Erde - zu verbrauchen. Man kann sie einhausen und dann jahrelang laufen lassen. Das einzige, was sich dabei verbrauchen wird, wird das Metall sein, aus dem sie gebaut sind. Das ist die neue magnetische Grundlage der Herstellung von Elektrizität und des Betriebs von Motoren. Ihr fragt: "Wann kommt das?" Wir haben euch erst kürzlich gesagt, dass es jetzt passiert.

Die Tragödie von Tschernobyl wiederholte sich 2011 auch in Japan, wo man einsehen musste, dass egal wie "sicher" sie die Atomkraftanlagen bauen, Gaia einen Unterschied machen kann. Es gab ein Erdbeben, dann ein Tsunami und in der Folge auch diesmal einen wild gewordenen Atomreaktor. Atomkraft ist das Gefährlichste, was man erschaffen kann. Magnetik wird die Atomkraft ersetzen. Es wird bald geschehen. Es beginnt jetzt. Und das ist die Entwicklung, von der ich gesprochen habe.

Ich möchte euch über ein Zitat des Verantwortlichen des Landes, in dem Tschernobyl stattfand, berichten. Es war die Sowjetunion. Gorbatschow gab eine Erklärung ab. Er sagte, Tschernobyl sei der Katalysator für den Untergang der Sowjetunion, denn als die Menschen den Betrug erkannten, als sie die Lügen durchschauten und die kollektive Angst erlebten, konnte die Sowjetunion sich nicht mehr halten. Die Katze war aus dem Sack. Millionen haben es gesehen.

Ich möchte euch jetzt etwas über das Virus erzählen, das so viel Ärger, so viel Angst und so viel Sorge verursacht. Es gibt Viren in der Natur. Es gibt Bakterien in der Natur. Diese bleiben aber in der Natur. Die Bäume haben Viren und Bakterien. Die Tiere haben Viren und Bakterien, doch sie greifen den Menschen nicht an. Menschen haben ihre eigenen Viren und Bakterien, mit denen man arbeitet. Als Menschen auf dem Planeten hat man mit ihnen zu tun. Aber gelegentlich gibt es einen Übergang von den Tieren zu den Menschen oder manchmal sogar von den Pflanzen zu den Menschen. Das geschieht aber nur durch menschliches Handeln. Es geschieht nie auf natürliche Weise. Das Virus, den ihr habt, ist nicht natürlich entstanden.

Im Mittelalter und bis in das 19. Jahrhundert gab es den "Schwarzen Tod", die Pest. Die Krankheit wurde auf die Flöhe der Ratten und die Ratten zurückgeführt, die mit den Menschen unter unhygienischen Bedingungen zusammenlebten. Die Menschen lebten damals Rücken an Rücken mit anderen Menschen. Man wusste noch nichts von Keimen oder davon, dass man sich die Hände waschen musste. Ihr wisst, was damals passiert ist. Heute ist es nicht die Pest. Heute ist es die Grippe. Aber sie hat insofern die gleichen Merkmale, weil sie durch menschliches Handeln verursacht wurde.

Was ich als nächstes sage, ist umstritten. Ich werde einen Satz oft wiederholen: "Ein Virus ist nicht politisch." Ein Virus tut das, was es von Natur aus tut. Und wenn ihr eine Geschichte sehen wollt, die erzählt wird, müsst ihr nur - sorgfältig - schauen, wohin das Virus gegangen ist und woher es kam. Man sagt euch, das Virus sei von selbst entstanden. Das stimmt nicht. Das Virus stammt von einer Fledermaus. Das wurde im hochwertigsten, hochklassigsten virologischen Labor Chinas untersucht - in Wuhan. Es war dort. Sie geben zu, dass es dort war. Es ist Teil einer Studie. Es ist ein Derivat von SARS. Von dort kam das Virus, meine Lieben, und doch sagt man euch, dass es nicht dort war. Irgendwie ist es auf magische Weise in der Gegend aufgetaucht – aber nicht aus dem Labor. Was dann aber geschah, ist Tschernobyl sehr ähnlich. Es ist eine Handverbrennung, die ihr unbedingt sehen und von der ihr wissen solltet.

Diejenigen, die in der Gegend betroffen sind, waren eine Zivilisation, die auf engem Raum zusammenlebt, fünf, sechs in einem Raum, die nicht die gleiche Art von Gesundheitsmaßnahmen praktiziert wie ihr, auf die gleiche Art und Weise wie ihr. Natürlich wurden sie sofort infiziert und sie begannen zu sterben, weil sie nicht den Schutz hatten, den so viele von euch in euren Gesellschaften haben. Doch die Regierung sagte: "Ihr werdet nicht sterben. Achtet nicht auf die Leichen, die ihr auf der Straße seht." Das hat nicht lange gehalten. Dieses Gebiet verlor so viele Menschen - tragisch und traurig - wie die Vereinigten Staaten beim 11. September. Doch die Regierung leugnete es. Sie hatte Angst, es zuzugeben. Sie sagten: "Nun, es kam nicht von hier." Und die Menschen starben und starben immer weiter. Schließlich gab es keine Möglichkeit, das aufzuhalten, was in den Nachrichten und von anderen, die darüber berichteten, bekannt war, und es kam heraus. Auch heute noch werden euch die Wissenschaftler sagen, die Regierungen werden euch sagen: "Nun, es kam nicht aus dem Labor.

Stellt euch vor, ihr hättet eine Stadt mit einem riesigen Schornstein. Eines Tages wacht ihr auf, und überall ist Rauch, und man sagt euch: "Nun, es mag hier Rauch geben, aber er kommt natürlich nicht aus dem Schornstein!" Und genau das sagen sie auch. Es kam aus dem Labor. Versehentlich wurde es freigesetzt. Aus den gleichen Gründen wie die Regierung, die Tschernobyl finanziert hat, hatte sie Mängel. Das wird bekannt werden. Das wird man sehen. Die Geschichte wird es zeigen. Also hat das, was heute mit allen Schuldzuweisungen geschehen ist, mit menschlichem Handeln, Nachlässigkeit, Betrug und Angst zu tun.

Ihr Lieben, man wird das Virus unter Kontrolle bringen. Das Problem wird gelöst werden. Und das Handverbrennen, wenn ihr das so nennen wollt, dieses Planeten wird in Erinnerung bleiben. Oh, aber da ist noch mehr. Folgt dem Virus. Es gibt ein Geheimnis, das ich nicht verraten werde, denn das Geheimnis wird von den sogenannten "Whistleblowers" verraten, von denen, die in den kommenden Jahren - oder früher - Dinge wissen werden. Es wird eine Enthüllung bewirken. Und wenn das geschieht, meine Lieben, dann gibt es vielleicht zwei Regierungen, die fallen oder sich dramatisch verändern könnten, weil ihre Menschen - endlich - die Unterdrückung, die Angst, die fehlende Offenheit sehen werden und anfangen werden, die Dinge auf der Erde zu verändern, von denen sie dachten, dass sie wegen dieses Virus nie geändert werden könnten.

Es gibt ein großes Geheimnis. Ich gebe euch einen Hinweis: Ein Virus ist nicht politisch. Ein Virus lügt nicht. Wenn ihr dem anfänglichen Infektionsverlauf folgt, werdet ihr feststellen, dass es neben China ein weiteres Land gab, das weit, weit entfernt liegt, in dem sofort Hunderte infiziert wurden - sogar die oberste Führungsebene. Macht euch auf die Suche. Gibt es eine Verbindung? Gibt es ein "Verbinde die Punkte"? Ein Virus ist nicht politisch. Hier braut sich etwas zusammen, das sogar noch größer ist als das, was ihr euch momentan vorstellen könnt. Wenn es enthüllt wird und die Geheimnisse bekannt werden, werden die dafür verantwortlichen Regierungen möglicherweise nicht überleben. Dies ist nur die Spitze des Eisbergs für den planetarischen Wandel. Es hat nichts mit Gesundheit zu tun, sondern nur mit dem Bewusstseinswandel auf dem Planeten.

Ihr werdet dies durchstehen, meine Lieben. Das Virus wird unter Kontrolle gebracht werden, meine Lieben. Ihr werdet euch daran erinnern und ihr werdet nicht mehr wollen, dass so etwas noch einmal geschieht. Wenn ihr herausfindet, wie es wirklich passiert ist, dann werden sich die Dinge ändern.

Ihr, zu denen ich in diesem Raum spreche, sitzt an einem großartigen und schönen Ort. Die nächsten Tage werden eine Zeit der Entspannung sein, eine Zeit, um die Schönheiten und Persönlichkeiten zu sehen, die sich in den Gewässern, in den Geysiren, in den Bergen, den Vulkanen, den Gletschern und den Wasserfällen befinden. Sie alle haben Namen, allerdings nicht die Namen, die die Menschen ihnen gegeben haben. Wenn ihr sie hören könntet, würden sie zu euch sprechen und sagen: "Dies ist eine schöne Erde, lieber Mensch. Willkommen in der Schönheit der Zukunft."

Geht von diesem Ort aus weiser, verändert und im Bewusstsein, dass dieser Planet anfängt, zu euren Gunsten zu wirken. Zwei Schritte vorwärts, ein Schritt zurück. Ihr befindet euch jetzt im "Schritt zurück". Es wird besser werden.

Und so ist es.


kryon


PDF als Download

0 Ansichten

© 2019 Momanda GmbH, Legal notice

  • b-facebook